Blog

Du kannst alles erreichen

Von Phil Frei

Kennst du das, wenn du Träume und Ziele hast, aber von irgendwelchen Leuten immer wieder gesagt bekommst, dass aus dir nichts wird oder, dass du dies oder jenes aus irgendwelchen blödsinnigen Gründen auch immer niemals hinbekommen wirst. Ich kenne das wirklich sehr gut, denn schon damals wurde ich in der Schule von irgendwelchen Leuten oder Lehrern unterschätzt, welche mir weiss machen wollten, was ich alles aufgrund meiner Behinderung und schulischen Leistungen niemals hinbekommen würde. Ich hätte mich davon einschüchtern lassen und in eine Ecke stellen können um zu heulen, allerdings habe ich mich bewusst dagegen entschieden, weil ich tief in mir wusste, dass ich es dennoch hinbekommen würde. Wusstest du, dass viele der erfolgreichsten Menschen, keinen Abschluss haben? Steve Jobs (Apple), Henry Ford (Ford Motor Company), Bill Gates (Microsoft), Abraham Lincoln (Ehem. Präsident der USA) u.v.m. All diese Menschen waren Schulabbrecher, doch Sie hatten den glauben an sich selbst, hatten Träume und Visionen, welche sie tagtäglich verfolgten, um an Ihr Ziel zu gelangen.

Ich hatte das Glück, dass ich trotz meiner körperlichen Behinderung die Möglichkeit hatte, die ersten 3 Jahren in die normale Grundschule zu gehen. Danach wurde ich in eine Sonderschule für Behinderte abgeschoben. Diese Sonderschule war eines der grössten Verschwendungen meines Lebens, denn ausser 10 Jahre lang denselben Stoff wie aus der Grundschule zu wiederholen, brachten mir die Lehrer kaum etwas Neues bei. Als ich mich bei eines der Lehrer erkundigte, ob es nicht auch möglich sei, mal etwas Nützliches wie z.B. die Französische Sprache zu lernen? Bekam ich nur Zuhören «Ein Behinderter braucht so etwas nicht zu wissen…» oder wenn ich es mit meinen eigenen Worten formulieren dürfte: «Ein Behinderter soll für immer Blöd bleiben…». Ab diesem Zeitpunkt veränderte sich mein Leben radikal.

Da es den Lehrern sowieso schnurzegal war, ob man die Hausaufgaben nun erledigte oder nicht, hatte man sowieso nie etwas zu befürchten. Anstelle die Hausaufgaben zu erledigen, fing ich damit an, mich über das Internet weiterzubilden und brachte mir in dieser Zeit einige neue Fähigkeiten selbst bei, welche ich bis heute noch immer sehr zu schätzen weiss. Französisch kann ich zwar noch immer nicht, dafür bin ich der englischen Sprache Mächtig und lernte diese zu Sprechen und zu Schreiben. Zusätzlich lernte ich auch die Sprache des Computers, bei der ich mir schon oft einige Cents ersparte, weil ich die ein oder andere Software sowie Website selbst programmieren konnte.

Damals wollte ich immer Informatiker werden, weil ich schon als kleiner Bub stundenlang vor dem Atari meines Vaters sass und mich dafür total begeistern konnte. Ich begann mich mit der Thematik auseinander zu setzen und erstellte schon ziemlich früh meine erste Webseite. Schnell bemerkte ich, dass man mit dem Computer mehr machen konnte als nur irgendwelche Webapplikationen zu programmieren und dann packte mich plötzlich das Interesse meinen Horizont zu erweitern. Heute arbeite ich Selbstständig als Programmierer von Software & Spielen oder Websites, bin Zeichner / Animator, Musiker, Songwriter / Sänger, angehender Coach & Autor und ich kann stolz auf mich sein, dass ich all das erreicht habe, was ich mir in den Kopf gesetzt hatte.

Wie du siehst, ist mein Abschluss auch nicht gerade das Gelbe vom Ei, daher begann ich, wie auch die erfolgreichen Menschen das Beste daraus zu machen und die Lücke mit neuen Dingen zu füllen, welche mich in meinem Leben wirklich vorangebracht haben. Merke dir meine Worte: Egal was andere über dich sagen oder denken, dass Wichtigste ist, dass du an dich selbst Glaubst und es für dich und nicht für andere tust. Trotz allem ist es eine Genugtuung, wenn du dann die Gesichter der anderen Leute siehst, wenn du es dann dennoch hinbekommen hast, auch wenn Sie niemals an dich geglaubt haben. Denke immer daran, dass du alles erreichen kannst, wenn du nur an dich selbst Glaubst und dir die Zeit dazu nimmst. Vergeude deine wertvolle Lebenszeit ebenfalls nicht mit Dingen, welche dich nicht weiterbringen, denn du hast nur dieses eine Leben.